Abfallsortierung

für die optimale Nutzung der Abfallbehälter

Die Abfalltrennung wird von den Bewohnern häufig vernachlässigt. Laut der aktuellen Hausmüllanalyse lassen sich rund 65% aller anfallenden Restabfälle als Wertstoffe einer Verwertung zuführen. Das bedeutet, dass sich durch eine konsequente Abfall- und Wertstofftrennung bis zu 65% der Abfallgebühren einsparen lassen.

Trotz der gesetzlichen Verpflichtung zur Trennung und Rückführung verwertbarer Abfälle zeigt die Erfahrung, dass Maß und Qualität der Abfalltrennung mit der Größe einer Wohnanlage stark abnehmen. Sei es aus Unkenntnis, Bequemlichkeit, Sprachbarrieren oder auf Grund mangelnder sozialer Kontrolle.

Durch die Anonymität in Großwohnlagen halten sich nur wenige Bewohner konsequent an die Vorgaben der Abfall- und Wertstofftrennung. Hohe Abfallentsorgungskosten sind die Konsequenz.

Durch die Kontrolle und die manuelle Nachsortierung der Restmüllbehälter kann man dieser Problematik entgegen wirken. Regelmäßig mehrmals pro Woche überprüfen die Mitarbeiter der CCSP die vorgehaltenen Restmüllbehälter auf die satzungskonforme Befüllung. Diese Kontrollen werden, wenn notwendig, auch an Wochenenden und Feiertagen durchgeführt. Fehlbefüllungen durch unzureichende Abfalltrennung werden soweit wie möglich korrigiert und dem richtigen Entsorgungsweg zugeführt. Durch die manuelle Nachsortierung kann das kostenintensive Restmüllvolumen verringert werden.

Kontakt:
Tel.: 06196.65 485 - 0
E-Mail: info(at)ccsp.de

Kontakt

Kontaktformular Kontakt>>>


Call-Back-Service

Bitte geben Sie uns Ihre Nummer, wir rufen sie gern zurück >>>